Aktuelles

Neben unseren "Dauerprojekten" beteiligen wir uns zurzeit an folgenden Aktivitäten:

Download
2017-Flyer Blinden-Stadtmodell Zons.pdf
Adobe Acrobat Dokument 674.4 KB

Blinden-Stadtmodell in der Stadt Zons

Die Idee ist, ein Blinden-Stadtmodell zu schaffen, ein Modell zum Fühlen, eine Altstadt zum Anfassen, zum Sehen und Begreifen.

 

Zusammen mit der Bürgerstiftung Dormagen, dem Förderverein Denkmalschutz Stadt Zons e.V., dem Geschichtsverein Dormagen e.V., dem  Heimat- und Verkehrsverein Zons e.V., der St. Hubertus Schützengesellschaft 1898 Zons e.V., der  Selbsthilfegruppe für Menschen mit Sehbehinderung  in Dormagen und im Rhein-Kreis Neuss sowie den Herren  Dr. Stephen Schröder,  Dr. Karl Emsbach und  Dr. Thomas Schwabach arbeiten wir daran, in der Zonser Altstadt ein solches Modell im Maßstab 1:450 zu installieren.

 

Bitte unterstützen Sie dieses Vorhaben durch eine Spende:
   Förderverein Denkmalschutz Stadt Zons e. V.
   IBAN: DE49 3055 0000 0093 3095 73
   Verwendungszweck:
   „Blinden-Stadtmodell Zons“

 


In der Zonser Altstadt wollen die wir einen steinernen Backofen bauen und dort nach traditionellen Rezepten (Weißbrotstangen; Roggenritterlandbrot, Sauerteigbrot) backen. Mit europäischen Partner-schaftsvereinen (Freunde Saint André, DHG Toro, Stevensweert, Kiriat Ono und PK Mikolow) haben wir den Austausch von Rezepten, gemeinsame Nutzung des Backofens und Entwicklung neuer Rezepturen vereinbart, z.B. ein Europabrot. Die Handschrift jedes Landes soll dabei erhalten bleiben

 

Historischer Backofen


Herausgabe eines heimatkundlichen Kinderbuches

Zusammen mit der Sparkassenstiftung im Rhein-Kreis Neuss und unseren Partnern in Steevensweert möchten wir ein heimatkundliches, kindgerechtes Buch in deutscher und niederländischer Sprache zur Geschichte unserer Festungsstadt herausgeben. Kinder aus Stevensweert besuchen Zons und treffen dort auf Zonser Kinder, Gemeinsam besteigen sie eine Zeitmachine und landen im mittelalterlichen Zons ....